Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

HLP Typ 4 (Hypertriglyceridämie) 

Typ 4 kennzeichnen ein normales bis leicht er­höhtes Gesamtcholesterin bei meist normalen LDL- und verminderten HDL-Cholesterin sowie deutlich erhöhten Triglycerid­werten. In der Lip­oproteinlektrophorese zeigt sich eine deutliche prä-beta-Bande und eine schwächere beta- und al­pha-Bande. Das Nüchternserum ist trüb.

HLP Typ 4 tritt häufig (Häufigkeit 1:300) auf und wird autosomal dominant vererbt. Da das En­zym Lipoproteinli­pase kaum oder gar nicht vor­han­den ist, werden Triglyceride nur un­zurei­chend abgebaut. Durch eine zusätzlich vermin­derte Ver­wertung der VLDL-Trigly­ceri­de resul­tiert eine VLDL-Er­höhung. Ein KHK-Risiko wird nicht beschrieben.


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche