Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Phosphat

Phosphat ist ein in den Zellen erheblich hö­her konzentriertes Anion als im Raum außerhalb der Zellen. Als wichtiger Bau­stein vieler Substanzen im Organismus befindet es sich insbesondere in den Kno­chen und ist dementsprechend eng mit dem Kalziumhaushalt verknüpft.

Im Säure-Ba­sen-Haushalt ist es eine wichtige Puf­fersubstanz.

Verminderte Phosphatwerte finden sich bei Hy­perparathyreoidismus, Malabsorp­tion, Vitamin-D-Mangel, Alkoholismus.

Erhöhte Phosphatwerte finden sich u. a. bei Nie­ren­insuffizienz, Hypoparathyreoi­dismus und  Morbus Addison.

Normbereich: Erwachsene 2,7 - 4,5 mg/dl,

Kinder 3,4 - 6,2 mg/dl, Säuglinge 5,0 - 9,6 mg/dl


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche