Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

VIP (Vasoaktives intestinales Peptid)

VIP wird im Duodenum gebildet. Es ähnelt in sei­ner chemischen Struktur und Wir­kung dem Glucagon. Es fördert die Durch­blutung über eine Erschlaffung der Blut­gefäße, aber auch der glat­ten Muskulatur im Gastrointestinal- und Pulmo­naltrakt. Es ist somit ein systemischer wie pul­mona­larterieller Vasodilatator. Die Blutent­nahme sollte morgens am nüchternen Pa­tienten erfolgen. Erhöhte Werte finden sich beim Vipom (pankreatische Cholera).

Normbereich: bis 63 pg/ml


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche