Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

AFP

Bei einer Reihe von kindlichen Missbil­dungen wie Spina bifida, Anenzephalie oder Atresien des Magen-Darm-Trakts er­folgt eine vermehrte Abgabe von AFP in das Fruchtwasser, was dann zu entspre­chend erhöhten Werten im mütterli­chen Serum führt. Bei autosomalen Trisomien kommt es dagegen, vermutlich durch eine gerin­gere fetale Produktion oder eine verminderte plazentare Clearance, zu er­niedrigten mütterli­chen Serumwerten.

Normbereich: bis 7 ng/ml

Neugeborene ca. 50.000 ng/ml


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche