Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Blutkulturen

Entnahmezeitpunkt

Bei septischen Patienten ist es empfeh­lenswert, die Blutkulturen vor oder mög­lichst früh im Fie­beranstieg zu entnehmen (und vor Beginn der antibiotischen Thera­pie). Die Entnahme von zwei Blutkultur­sets aus zwei unterschiedlichen Entnah­mestellen erhöht die Sensitivität der Blut­kulturdiagnostik und erleichtert die Inter­preta­tion der Relevanz eines nachgewie­senen Erre­gers.

Bei akuter infektiöser Endokarditis sollten min­destens drei Blutkultursets vor Thera­piebeginn  aus verschiedenen Entnahme­stellen innerhalb ei­ner Stunde abgenom­men werden. Bei subakuter Endokarditis ist es empfehlenswert mindesten 3-4 Blut­kultursets innerhalb von 24 h abzuneh­men.

Description: CIMG0600

Blutkulturautomat

Punktionstechnik

Nach Desinfektion der Punktionsstelle (mindes­tens 30 Sekunden Einwirkung des Desinfekti­onsmittels) Haut trocknen lassen oder mit steri­lem Tupfer abwischen. Die Punktionsstelle sollte danach nicht mehr berührt werden. Blut unter aseptischen Be­dingungen vom Patienten ent­nehmen (z. B. steriles Überleitungsschlauchsys­tem, Spritze etc.). In der Regel wird eine peri­phere Vene punktiert, eine Entnahme aus einem liegenden Katheter ist auf Grund der Kontami­nationsgefahr nicht an­zuraten.


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche