Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

GFR nach der CKD-EPI-Formel

Die amerikanische Chronic Kidney Disease Epi­demiology Collaboration (CKD-EPI) hat ein ei­nem sehr großen Probandenkollektiv (über 8000 Teilnehmer) eine weitere, CKD-EPI genannte Formel zur Abschätzung der GFR entwickelt und dann an einem weiteren Kollektiv von fast 4000 Teilnehmern validiert. Die neue Formel soll die GFR richtiger als die Cockcroft-Gault- und die MDRD-Formel einschätzen und könnte diese ergänzen oder ersetzen; sie gilt auch nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre.

 

GFR (CKD-Epi) = 141 x min (Kreatinin/κ,1)α  x max (Krea­tinin/κ,1)-1.209 x 0.993Alter  x  1.018 [wenn weiblich] x 1.159 [wenn Afroamerikaner]

Kreatinin in mg/dl, κ ist 0.7 für Frauen und 0.9 für Männer,

α ist –0.329 für Frauen und  –0.411 für Männer,

min (Kreatinin/κ,1)α  ist der Quotient von Kreatinin/κ mit einem minimalen Wert von 1

max (Kreatinin/κ,1)-1.209 ist der Quotient von Kreatinin/κ mit ei­nem maximalen Wert von 1


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche