Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Kreatinin-Clearance

Die Clearance wird als das Plasmavolumen bezeichnet, das pro Zeiteinheit von einer bestim­mten Substanz befreit wird. Zur Ermittlung der  Clearance wird eine Marker­sub­stanz benötigt, die im Tubulussystem der Niere im Wesent­lichen weder sezerniert noch rückresorbiert noch woanders eliminiert wird.

Die Kreatinin-Clearance ist ein Maß der  Nieren­funktion. Eine verminderte Kreati­nin-Clearance weist auf eine ernsthafte Nierenerkrankung hin.

 

Kreatinin-Clear. =Urinkonzentration von Kreatinin x Harnvolumen *

                              Plasmakonzentration von Kreatinin x Zeit

*  (x 1,73/Körperoberfläche Pat.) „Standardkörperoberfläche“ = 1,73

Kreatinin-Konzentrationen müssen dem­nach im Serum und im 24-Stunden-Urin gemessen wer­den. Die Urinsammlung muss gewissenhaft durchgeführt werden und die Urinmenge be­stimmt werden. Währenddessen darf der Patient kein Fleisch essen und wenig körperlich be­lastet werden, um den Serumkreatinin-Wert konstant zu halten.

Das Sammeln eines 24h-Urins und die Bestim­mung der Körperoberfläche des Pati­enten zur Berechnung der Kreatinin-Clearance ist für den Patienten jedoch umständ­lich und überdies feh­ler­trächtig. Bei einge­schränkter Nierenfunk­tion tritt zusätzlich zur glomerulären Filtration so­wohl eine tu­buläre Sekretion des Kreatinins als auch eine Elimination über den Darm auf, die eine Beurteilung der GFR erschwert. Daher wird die Bestimmung der Kreatinin-Clearance zuneh­mend durch die einfachere Bestimmung von Cystatin C mit daraus errechneter GFR ersetzt.

Normbereich (in ml/min/1.73m2):

0 - 1 Jahre: 38 – 108, 1 -  6  Jahre 86 - 174

7 - 10  Jahre 96 – 176, 11 - 16  Jahre 84 - 188

Männer > 16 Jahre: 95 - 160 Frauen > 16 Jahre: 88-128

Ab dem 30. Lebensjahr fällt die Kreatinin-Clea­rance mit jedem Lebensjahrzehnt um ca. 10 ml/min.


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche