Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Urinstatus

Unter einem Urinstatus versteht man die Unter­su­chung des Mittelstrahl- oder Ka­theteru­rins mittels eines Teststreifens. Die Untersu­chung er­folgt mit einem reagentienge­bunde­nen Teststrei­fen, der zahlreiche Untersu­chungs­felder  enthält. Bei hier unauffälligen Be­funden erübrigt sich in der Regel eine weitere Untersu­chung.

Finden sich dabei krankhafte Befunde, wird eine mikroskopische Untersuchung des Sediments durchgeführt. Leukozyten sind charakteristisch für Entzündungen des Urogenitaltrakts. Erythro­zyten finden sich bei Tumoren, Steinen, Verlet­zungen und Entzündungen.

Besteht der Verdacht auf eine Harnwegs­infek­tion, muss der Urin zusätzlich bakte­riologisch („Erreger + ggfs. Resistenz“) untersucht werden. Dazu sollte unbedingt Mittelstrahlurin oder Ka­theterurin verwen­det werden.


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche