Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Oraler Methionin Belastungstest (oMBT)

Messparameter:

Homocystein

Indikation:

Risikoabschätzung der Arteriosklerose, Erfas­sung einer latenten Hyperhomo­cysteinämie bzw. zur Erfassung subklini­scher Enzymdefekte.

Durchführung:

Blutentnahme morgens nüchtern, Gabe von 0,1 g Methionin/kg Körpergewicht, dann Blutent­nahme nach 4 und 6 Stun­den. Zwischendurch darf gegessen wer­den.

Beurteilung:

Es bestehen augenblicklich keine allge­mein gül­tigen Kriterien für die Befundin­terpretation.

Patienten mit Homocystein-Nüchternwer­ten zwi­schen 12 und 15 µmol/L haben häufig einen pa­thologischen Methioninbe­lastungstest mit Wer­ten ab 38 µmol/L.

Mit dem oMBT können mehr Probanden mit möglicher Hyperhomocysteinä­mie identifi­ziert werden als durch die alleinige Mes­sung von Nüchtern-Homocystein.


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche