Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Differenzierung einer Leukozytose

Zur weiteren Beurteilung einer Leukozytose ist die Differenzierung der Zellpopulation notwen­dig, der die Leukozytose zu Grunde liegt. Dabei sol­lte schnell eine reaktive Leukozytose von ei­ner hämatologischen Systemerkrankung unter­schie­den werden.

Im Kindesalter spricht eine auch ausgeprägte Lymphozytose für eine reaktive Veränderung als Re­aktion auf einen Virusinfekt, z. B. einer Mo­no­­­nukleose, im Erwachsenenalter jedoch eher für eine Ausschwemmung eines reifen B-Zell-Klons im Rahmen einer CLL. Mittels einer schnell durchgeführten Immuntypisierung dieser Lymphozyten lässt sich die Diagnose sichern.

Leu­ko­zytosen, die durch eine Vermehrung von Blasten bedingt sind, weisen auf eine häma­to­logische Systemerkrankung, einer Leukämie hin, während die Vermehrung reifer myeloischer oder reifer lymphatischer Zellen sowohl reak­tiver Natur als auch Symptom einer Leukämie sein kann.

 


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche