Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Blutentnahme zur Bestimmung häma­tologi­scher Kenngrößen

Insbesondere wegen einer möglichen Verdün­nung durch Gewebeflüssigkeit  liefert die Be­stimmung der Blutwerte aus dem Venenblut die zuverlässigeren Ergeb­nisse.

Für die Bestimmung der klassischen hä­matologi­schen Blutwerte wie Leukozyten, Hämoglobin und Thrombozyten aus dem Venenblut sind ge­rin­nungshemmende Zu­sätze, wie das Dikali­um­salz der Ethylendi­amintetraessigsäure, kurz  EDTA, geeig­net. Andere Antikoagulantien, wie Natri­umzitrat oder Natrium-Oxalat, dürfen nicht verwendet werden, da sie zu morphologi­schen Veränderungen der Blutkörperchen führen kön­nen, d.h. für hämatologische Untersuchungen ist immer EDTA-Blut not­wendig.

Description: P1020359

Verschieden große Vacutainer (violett) und Monovetten für EDTA-Blut


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche