Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Faktor VIII C

Faktor VIII (Antihämophiles Globulin A) wird ebenfalls in der Leber gebildet. Im Serum ist er nicht mehr nachweisbar.. Im Plasma ist er durch seine Bindung an den v. Willebrand-Faktor vor proteolytischem Abbau geschützt. Hu­man­plasma enthält etwa 0,1-0,5 µg/ml.

Biologische Halbwertszeit: 10-18 Stunden.

Indikation: Differenzierung einer verlängerten aPTT, Verdacht auf Faktor-VIII-Mangel bei hä­morrhagischen Diathese, Ver­dacht auf v. Wil­lebrand Erkrankung, Verdacht auf Thro­mbo­philie, Therapiekontrolle einer Hämo­philie A

Transport: bei Raumtemperatur max. Trans­portzeit kritisch (ab 2 Stunden)

Methode: Modifizierter aPTT-Gerinnungstest: Patientenplasma wird mit einem FVIII-Mangel­plasma verdünnt, bei dem durch Immun­absorption FVIII entfernt wurde. Dadurch wird die FVIII-Aktivität des Patientenplasmas in der nachfolgende aPTT-Bestimmung zur be­stim­menden Komponente. Bei der turbi­dimetrischen Messung wird die Gerin­nungszeit in Sekunden ermittelt und diese Zeit auf eine Standardkurve, die mit einem Normal­plasma erstellt wurde, bezogen.

Normbereich: 60-150 %


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche