Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Faktor II-Mutation

Eine Faktor II-Mutation,  in deren Folge es zu ei­ner erhöhten Prothrombin-Aktivität im Plasma kommt, findet sich bei ca. 3 % der Bevölkerung, bzw. 18 % von Patienten mit familiärer Throm­bo­philie. Die Faktor II-Mutation führt zu einer erhöhten Prothrombinkonzentration mit eben­falls erhöhter Thromboseneigung im venösen und arteriellen Bereich. Der Nachweis er­folgt wie der der Faktor V-Mutation mittels PCR.


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche