Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Akut-Phase-Proteine

Bei Infektionen, Verletzungen, Operatio­nen oder Autoimmunprozessen kommt es durch Gewebe­läsionen zu einer unspezifi­schen Immunreaktion, der sog. Akut-Phase-Reaktion. Aus den im ge­schädig­ten Gewebe befindlichen Zellen  werden Botenstoffe freigesetzt, z. B. Interleukine, Tu­mor­­nekrosefaktor u.a., die die Leber zur ver­mehr­­ten Synthese der etwa 30 ver­schiedenen Akute-Phase-Proteine ver­anlassen.

Ihre Kon­zentration nimmt in­nerhalb von we­ni­gen Stun­den nach dem schädigenden Ereignis um ein Viel­fa­ches zu. Zu diesen Akut-Phase-Proteinen zäh­len:

  • C-Reaktives-Protein
  • Procalcitonin
  • Komplement C3 und C4
  • Alpha 1-Antitrypsin
  • saures Alpha 1-Glykoprotein
  • Haptoglobin
  • Coeruloplasmin
  • Plasminogen
  • Fibrinogen
  • Interleukine


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche