Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Antinukleäre Antikörper (ANA )

ANAs sind ein Sammelbegriff für alle Au­toan­ti­körper, die gegen Strukturen des Zellkerns ge­richtet sind. Die Bestimmung der ANAs eig­net sich vor allem als Scree­ningverfahren bei Ver­dacht auf Autoim­munerkrankungen wie systemi­schen Lu­pus erythematodes, kutane Formen, medi­kamenteninduzierten Lupus, Dermatomy­o­sitis, Polymyositis, Sjögren-Syn­drom, Skleroder­mie, CREST-Syndrom, MCTD, Sharp-Syndrom,  Panarteriitis nodosa, rheumatoider Arthritis, Vaskulitiden, Poly­myal­gia rheumatica, autoim­munhämolyti­scher Anämie, Myasthenia gravis oder au­toimmuner Hepatitis.

Description: ANA

ANA , Muster „gesprenkelt“, Immunfluoreszenz

Untersuchungsmethode: Indirekte Immun­fluo­reszenz

Prinzip: auf Primaten-Leberschnitten oder Ge­webekulturzellen (HEp-2 Zellen) wird Patienten­serum in verschiedenen Ver­dünnungsstufen in­kubiert, Antikörper ge­gen Zellkernstrukturen (ANAs) werden dann mit einem fluoreszieren­den Anti-Im­munglobulin-Antiserum sichtbar ge­macht. ANAs sind mit einer Reihe von Au­toim­muner­krankungen und chronischen Ent­zün­dun­gen as­soziiert, sie kommen aber auch bei ge­sunden Normalpersonen vor.

Das Fluoreszensmuster der Antikörper im Zell­kern kann auf bestimmte Krank­heitsspezifitäten hinweisen:

homogen: Antikörper gegen Einzel- und Doppel­strang-DNS (beim systemischen Lupus erythe­matodes und bei Normalpersonen),

gesprenkelt: Antikörper gegen n-RNP, SSA/SSB, Sm (Smith), Scl-70, Jo-1,

nukleolär: Antikörper gegen RNS-Polymerase, Scl-70 oder Pm-Scl.

Die Angabe eines positiven ANA-Befun­des mit bestimmten Fluoreszenzmustern gibt nur einen Hinweis auf eine Erkran­kung, die Diagnosesi­cherung sollte mit spezifischen Markern erfol­gen. Nur hohe Titer (> 1:320) machen die Diagnose einer Au­toimmunerkrankung wahrscheinlich.

Fluoreszenzmuster

Zielantigen

homogen

ss-, ds-DNS, Histone, Nukleo­somen, Aktin

gesprenkelt

n-RNP, SSA (Ro), SSB (La), Sm (Smith), Scl-70, Jo-1, PCNA (Cyclin)

nukleolär

RNS-Polymerase, Scl-70, Pm-Scl, Fibrillarin

Ringförmig (Kernmembran)

Laminin

centromer

Zentromerpolypeptide


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche