Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Fodrin-Antikörper

1997 wurden erstmals Autoantikörper ge­gen al­pha-Fodrin als neuer Marker des Sjögren-Syn­droms beschrieben. Alpha-Fodrin ist ein Protein, das sich insbeson­dere in Drüsenzellen befindet. Bei Ent­zündungen der Drüsen werden Zellen zer­stört, so daß Alpha-Fodrin frei wird. Anti­kör­per gegen Alpha-Fodrin finden sich bei mehr als 90 % der Patienten mit Sjögren-Syndrom. Sie be­weisen zwar nicht das Vor­liegen eines Sjö­gren-Syndroms, sind aber besonders bei den Pa­tienten mit ne­gativem ENA (SS-A) eine wert­volle Ergän­zung in der Diagnostik der Erkran­kung.

Die Konzentration des Antikörpers gegen alpha-Fodrin zeigt zudem die Entzün­dungsakti­vität der Sjögren-Syndroms an und kann damit Infor­ma­tionen über die Wirksamkeit einer The­rapie geben.


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche