Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Diphterie

Corynebacterium diphteriae, ein gram­posi­tives, unbewegliches Stäbchen, ist Er­reger der Diph­therie, einer akut auf­tretende In­fektionskrankheit mit Ent­zündung der Schleimhäute, auf denen sich weißliche Beläge bilden. Stämme, die einen be­stimmten Phagen enthal­ten, pro­duzieren das Diphterietoxin. Diphtherie wird als Tröpfchenin­fektion übertra­gen. Durch eine Impfung kann man vor ei­ner Infektion geschützt werden. Die Imp­fung richtet sich gegen das bakterielle Toxin. Der Nachweis von entspre­chenden Anti­körpern im Blut spricht für eine Im­mu­nität, die Diagnose einer akuten Infek­tion erfolgt mit Hilfe einer speziellen Färbung und durch den kulturellen Nachweis. Bereits bei kli­nischem Verdacht auf eine Diphterie muss – ohne die weitere  Dia­gnostik abzuwarten – eine Antitoxingabe erfol­gen.


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche