Lexikon zu Ihrem Laborbefund

Mit onlinebefunde können Laboraufträge jetzt einfach und schnell elektronisch erfasst werden – das System spart Ihnen Zeit und Ressourcen.

Lexikon zum Laborbefund

Strongyloides stercoralis (Zwergfadenwurm)

Der Zwergfadenwurm ist bis zu 3 mm groß und hat einen ähnlichen Vermehrungszyklus wie der Hakenwurm, benötigt also gewöhnlich keine Zwischen­wirte. Allerdings durchdringen beim Zwerg­fa­denwurm manche Larven wieder die Darm­wand des Wirtes und durchlaufen so erneut den Zyklus (Autoinfektion).

Neben gastrointestinalen Symptomen ist labormäßig eine Bluteosinophilie und Serum-IgE-Erhöhung festzustellen. Bei mas­sivem Be­fall können Symptome einer Lungenentzün­dung auftreten. Die Infektion wird als Strongyloidiasis bezeichnet. Hauptverbreitungs­gebiete der Stron­gy­loidiasis sind die Tropen.

Die Diagnose erfolgt primär durch den Nachweis von Larven im Stuhl, serologische Methoden sowie PCR`s stehen in Speziallabors zur Ver­fügung.


Dr. Stephan Schauseil et. al., Medizinische Laboratorien Düsseldorf


Suche